eMobilratgeber AktuellLadekarten

Freshmile Prepaid-Ladekarte: 19 Cent/kWh

Geldsparen mit dem Elektroauto

Die Ladetarife für Elektroautos kennen in den letzten Monaten nur eine Richtung: Von Null auf Wucher. Selbstverständlich sind die aktuell im Wochentakt zu beobachtenden Preiserhöhungen auch den aktuellen erhöhten Bezugspreisen an der Leipziger Strombörse geschuldet. Für eMobilratgeber.de stelle sich die Frage: Gibt es wirklich keine Alternative? — Tatsächlich gibt es sie: ab 19 Cent/kWh AC und das in fast ganz Europa.

Geheimtipp? eMobilratgeber sagt: JA!

Bei dem ganzen Thema Preiserhöhungen denken wir Verbraucher scheinbar zu eindimensional. Immer mit einem tiefen Blick auf den Deutschen „Tarifdschungel“ vergessen wir schnell und gerne den Blick auf den europäischen Markt. Es gibt mehr als nur Deutschland. Unser Geheimtipp zum Geldsparen beim Aufladen von Elektroautos kommt deshalb von unseren französischen Freunden jenseits vom Rhein.

Der Prepaid-Anbieter Freshmile bietet eine RFID-Karte in Form einer Scheckkarte, oder einem Schlüsselanhänger eine Ladekarte an, die ganz bequem im Internet über gängige Zahlungsmethoden mit Guthaben versorgt werden kann und dann europaweit an zirka 150.000 Ladepunkten genutzt werden kann.

19 Cent pro Kilowatt bei AC zzgl. Minutenpreis

Der aktuell sehr attraktive Kilowattpreis von nur 19 Cent ist an den meisten dieser 150.000 Ladepunkte zu finden. Selbst ein sehr geringer Minutenpreis macht den attraktiven Preis nicht kaputt. Auf Autobahn-Ladestationen an HPC Ladern ist die Karte oft auch günstiger. Aber hier ist definitiv Vorsicht geboten, weil an Ionity-Ladesäulen der bekannt überteuerte Kilowatt-Preis ebenso hart weiterberechnet wird.

Freshmile-App ist Preisnavigator

Die Freshmile-App dient aktuell lediglich als Preisnavigator. Der eigentliche Ladevorgang kann nur mit der angebotenen Ladekarte gestartet werden. Die Ladekarte kann entweder als Scheckkarten-Format, oder Schlüsselanhänger für jeweils einmalig 4,99 EUR beim Anbieter bestellt werden.

Die eMobilratgeber.de Redaktion hat dieses gestern gemacht und wird in Kürze dann die ersten Erfahrungen sammeln und dann redaktionell im Detail vorstellen.

Für Unternehmer kann schon heute berichtet werden, dass das Unternehmen über sein Internetportal sehr vorbildlich eine PDF-Rechnung im Onlineaccount bereitstellt.

Faktisch ist Freshmile mit dem aktuellen Tarif eines der günstigsten Ladetarife für Elektroautos. Wie lange das – aufgrund der aktuellen Marktsituation – bleibt ist abzuwarten.

Screenshots von Freshmile

Freshmile App - Günstigste AC-Ladepreise in ganz Europa? 19Cent/kWh.
Freshmile App – Günstigste AC-Ladepreise in ganz Europa? 19Cent/kWh.resh

 

Freshmile AC-Preis an einer Ladesäule in Olpe/Biggesee.
Freshmile AC-Preis an einer Ladesäule in Olpe/Biggesee.
Freshmile DC Preis an einer HPC Ladesäule in Freudenberg.
Freshmile DC Preis an einer HPC Ladesäule in Freudenberg.
Zeige mehr

Sven Oliver Rüsche

Sven Oliver Rüsche ist Gründer von eMobilratgeber.de und schreibt über Produkte + Dienstleistungen, Hersteller und gibt Tipps für Einsteiger in die Elektomobilität. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist unter redaktion@eMobilratgeber.de in der Redaktion erreichbar.

2 Kommentare

  1. Nur mit Vorsicht zu benützen! Tarife sind je nach Anbieter unterschiedlich! Hier in Kaufbeuren z.B. seit 15.06.22 0,45ct kWh und zusätzlich 0,05 ct pro Minute,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"